Menu

Ausblick

In unterschiedlichen Untersuchungen zur „schamanischen Reise“ zeigen sich bei den „schamanisch Reisenden“ Veränderungen in Messungen mit dem EEG, insbesondere eine Auftreten von Thetawellen. Diese sind ein Anzeichen eines veränderten Bewusstseinszustandes [Winkelman, M. (1986) Trance States], [Vaitl,D. et al.( 2005)] der mit inneren Erlebnissen verbunden ist.

Physiologische Veränderungen wie das Absinken von Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin, das Ansteigen von Immunglobulin A, Pulsanstieg und Blutdrucksenkung wie sie in Studien vorgefunden wurden, weisen auf physiologische und hormonelle Veränderungen während des „schamanischen Reisens“ hin.

Mehr Forschungsarbeit mit entsprechenden Bezug zu den Neurowissenschaften (vgl. [Kowarsch Wache, T. (2011)] [Urban R (2007)]) wird zeigen können, dass Neuro-Schamanismus weit mehr als nur eine Methode zur Selbsterfahrung ist und im Bereich von Psychotherapie und Medizin, mehr als bisher beachtet und angewandt werden wird.

Schamanismus trifft Neurobiologie

"Reise ins Gehirn"

 
Workshop 

Voraussichtlich Herbst 2020
Zeit: 13 bis 19 Uhr
Ort: YogaVital, A-1120 Wien, Kollmayergasse 14
Unkostenbeitrag: €90.-
Anmeldung

Beziehungsprobleme Hindernisse erkennen und Lösungen finden.

Workshop

Voraussichtlich Herbst 2020
Zeit: 13 bis 19 Uhr
Ort: YogaVital, A-1120 Wien, Kollmayergasse 14
Unkostenbeitrag: €90.-
Anmeldung

Einführung in den Neuroschamanismus

Workshop

Voraussichtlich am: 19. Juli 2020
Zeit: 13 bis 19 Uhr
Ort: Garrach 1A, 8160 Weiz

 

ASW-Österreich

 A-1070 Wien
Schottenfeldgasse 30-32

Kontakt

Neuroschamanismus

Wie Sie Zugang zu inneren Erkenntnis- und Weisheitsquellen erhalten und daraus Kraft schöpfen.